Telefoniert nach Hause

Es begann so: Fefe hat am Dienstag (vorgestern) einen Beitrag veröffentlicht. Es ging um eine Kamera aus China, bei der jemand feststellte, das diese ständig Daten versendet. Also nach Hause telefoniert. Von solchen Geräten mit eingebauter Spionagefunktion hört man in letzter Zeit öfter.

Fefe gemahnte die Leute, das man von diesem Verhalten heutzutage praktisch bei jedem netzfähigen Gerät ausgehen muss. Auch bei Software. Er schlug vor, jemand könnte mal ein Wiki aufmachen um darüber zu schreiben und die Menschen zu informieren was man tun kann. (fefe)

Das las jemand, und tat es, sofort. Er richtete einen kleinen Server ein, registrierte eine Domain, installierte ein Wiki. Dann schrieb er das an Fefe. Und Fefe veröffentlichte wieder einen Beitrag darüber.

Telefoniert nach Hause

An diesem Punkt brach der Server unter dem folgenden Ansturm erst mal zusammen. (fefe)

Der Betreiber begann schnell und hektisch mit diversen technischen Umbauten und Veränderungen, um dem Ansturm der tausenden Herr zu werden. Das gelang so weit, die Seite ist wieder erreichbar. (tnh)

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Artikeln. Es gibt Freiwillige, die Artikel schreiben, pflegen und organisieren. Es gibt Spenden, es gibt Vorschläge, und die Sache wächst weiter.  Der Betreiber scheint sich da eine etwas größere Aufgabe eingehandelt zu haben.

Das Wiki findet sich hier:

http://www.telefoniert-nach-hause.de/

Die Fefe-Beiträge:

http://blog.fefe.de/?ts=ac5169c5

http://blog.fefe.de/?ts=ac4ea93b

Eine Meldung „aus dem Maschinenraum“ des Betreibers des Wiki, mit einer Schilderung der Ereignisse:

http://www.telefoniert-nach-hause.de/index.php/Aktuelles_aus_dem_Maschinenraum

Ein Heise-Artikel:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Telefoniert-nach-Hause-Wiki-kuemmert-sich-um-Datenschnueffler-unter-anderem-im-trauten-Heim-2068364.html

(Visited 22 times, 1 visits today)
Stichworte:,