Forbes prognostiziert Social-Media-Marketing 2014

Forbes ist der Meinung, das man im Jahre 2014 nicht mehr um Social-Media-Marketing herum kommt. Die Vorteile seien mittlerweile unübersehbar erwiesen. Die Präsentation einer Firma in sozialen Medien verbessert das Bild des Unternehmens und das Markenbewusstsein, sowie die Kommunikation und das Feedback der Kunden.

Forbes prognostiziert Google eine große Rolle als Social-Media-Plattform, auch wegen der Authoring-Funktion. LinkedIn soll ebenfalls eine große Rolle zukommen. Foursquare dagegen soll keine Rolle mehr spielen, da hier entscheidende Faktoren wie Geolokalisierung fehlen.  Das und die Verfügbarkeit auf Mobile-Devices hält Forbes scheinbar für entscheidende Kriterien, so wird MySpace unter anderem auf Grund seiner Neustrukturierung und der Verfügbarkeit von Apps eine solide Chance für 2014 gegeben.

Alles in allem wird Social-Media-Marketing vom Luxus zur Notwendigkeit.

Ob die Geschichte den Prognosen Recht gibt, wird sich zeigen.

Forbes-Bericht (englisch)

Artikel auf onlinemarketing.de (deutsch)

(Visited 11 times, 1 visits today)
Stichworte: