Kategorien
Nachrichten

Obamas Beitrag zu Negativ-Beispielen

Obama möchte ja sein Gesundheitspaket umsetzen, und alle sollen eine Krankenversicherung bekommen. Dafür braucht es eine Website, an der sich alle anmelden können, meinen die. Die lässt man entwickeln, für ein paar kleine Millionen. Eine Frist hat man auch schon gesetzt, bis da hin sollen sich alle anmelden. Über diese Frist hat man sich erst vor kurzem so lange mit den politischen Lagern gestritten, das alle US-Behörden tagelang geschlossen waren und die Nation beinahe zahlungsunfähig war (ja, wirklich, Stichwort US-Shutdown).

Nun könnte man meinen, das wäre eine harte Linie, aber wenn man sich durchsetzt ist alles gut. Schade nur, das die Website nicht funktioniert. Um nicht zu sagen, sie geht teilweise gar nicht, und wenn sie mal geht, liefert sie teilweise falsche Informationen weiter. Das ist so schlecht, das man es erst reparieren muss. Das dauert. Und deswegen muss man die Frist vielleicht doch verschieben. Also genau der Punkt, über den man sich gerade erst gestritten hat. Ganz zu schweigen von all denen, die dagegen sind und die Versicherung nicht wollen, aber doch gezwungen werden. Allgemeine Begeisterung ist inklusive. (heise)

Das nennt man wohl einen weniger gelungenen medialen Auftritt. Nehmen wir es als schlechtes Beispiel:

  • Zwinge die Menschen nicht
  • Versuch nicht etwas durchzusetzen, das Du nicht halten kannst
  • Hohe Summen zu investieren bringt nicht automatisch funktionierende Produkte
  • Investiere keine Millionen in etwas das nicht funktioniert