Responsive-Images

Bei dem sogenannten Responsive Design geht es ja um die Darstellung von Webseiten in der Form, das sie auf verschieden großen Bildschirmen wie Handy oder Tablet gut dargestellt werden und vor allem auch bedienbar bleiben.

Ein Problem sind dabei die Bilder. Die lassen sich naturgemäß nur schwer anders darstellen, man kann nicht einfach einzelne Elemente nehmen und sie unten drunter packen.

Nun hat sich jemand gedacht, man müsste ein Container-Format bauen. Das Format soll um die bekannten Bildformate herum gestülpt werden. In dem Container wird dann für das Bild einfach nur definiert welche Teilbereiche geladen werden sollen. Man kann also verschieden Bildausschnitte definieren, die je nach Größe geladen werden, und auch nachgeladen werden können wenn sich der Bildschirm plötzlich vergrößert. (t3n, blog.yoaf)

Die Idee ist nett. Allerdings braucht es dafür noch ein bisschen, bis das umgesetzt werden kann, falls es umgesetzt wird. Unter anderem muss ja irgendwer das Container-Format interpretieren können, und der Interpreter muss in jedem Browser sein. Das dauert.

(Visited 14 times, 1 visits today)