AppLike

Ab und zu muss man mal eine Pause machen. Spazieren gehen, Sonne genießen. Und wenn es regnet eben Handy zücken und was spielen. Aber nicht ohne Belohnung!

Wozu Geld ausgeben wenn man Geld von dem Spiel geschenkt bekommt?

AppLike

AppLike bietet die Möglichkeit für die eigene Daddelei noch Geld zu bekommen. Natürlich kein Vermögen, aber immerhin. AppLike berechnet das ganze in „mCoins“. Hat man genug dieser mCoins gesammelt kann man sich das ganze auszahlen lassen (PayPal) oder was dafür kaufen (Gutscheine im PlayStore, bei Amazon oder eben Items in den Spielen die man spielt).

mCoins auszahlen

Die Auszahlung der mCoins unterteilt sich in zwei Bereiche: PayPal und Gutscheine. Unter Gutscheine fallen der Google-Playstore, Amazon und die Spiele die man spielt.

PayPal fängt schon bei 50 Cent an:

  • 4.999 mCoins => 50 Cent
  • 9.898 mCoins => 1,00 Euro
  • 24.253 mCoins => 2,50 Euro
  • 47.065 mCoins => 5 Euro
  • 93.188 mCoins => 10 Euro
  • 138.384 mCoins => 15 Euro
  • 182.667 mCoins => 20,00 Euro

Der Google PlayStore bietet nur eine Option:

  • 499.999 mCoins => 50 Euro

Amazon hat die gleichen Kurse wie PayPal, beginnt aber bei 2,50 Euro:

  • 24.253 mCoins => 2,50 Euro
  • 47.065 mCoins => 5 Euro
  • 93.188 mCoins => 10 Euro
  • 182.667 mCoins => 20 Euro

Bei den Spielen nehmen wir als Beispiel „Forge of Empires“:

  • 9.898 mCoins => 110 Diamanten (1,99 Euro)
  • 24.253 mCoins => 300 Diamanten (4,99 Euro)
  • 47.065 mCoins => 750 Diamanten (9,99 Euro)

Alles in allem hat man also eine nette Auswahl: entweder man packt sich ein kleines Taschengeld auf das PayPal-Konto (oder in Amazon) und kauft sich was zu Weihnachten, oder man kauft sich ein paar „Diamanten“ (oder ähnliches) in seinem Lieblingsspiel und sorgt somit dafür das sich das Spiel selber finanziert.

mCoins verdienen

Wie kommen wir an die ganzen mCoins? Das ist einfach. Man bekommt schon mal als Startguthaben einige tausend mCoins für die Anmeldung. Danach für die gespielte Zeit in den Spielen jeweils mehrere hundert mCoins, abhängig vom Spiel. Wenn man einen Freund wirbt bekommt man für dessen Anmeldung noch mal ein paar tausend mCoins Belohnung und beide Beteiligten bekommen 25% der mCoins gutgeschrieben die der jeweils andere erspielt hat.

  • Anmeldung 4.444 mCoins
  • Spielen ~250-400 mCoins (zeitlich gestaffelt)
  • Freund werben 2.500 mCoins + 25% der erspielten mCoins

In den Spielen geht es am Anfang recht schnell. Startet man ein Spiel neu bekommt man schon nach einer Minuten die ersten ~150 mCoins (je nach Spiel mehr oder weniger). Mit jeder Ausschüttung erhöht sich die Summe, aber auch der Zeitraum. Irgendwann dauert es ein paar Stunden und man bekommt 300 – 400 mCoins. Wer schnell mCoins sammeln will sollte also immer mal wieder ein neues Spiel testen.

Zusätzlich verfolgt auch AppLike den eigenen Fortschritt. Man kann auch hier im „Level“ aufsteigen. Je mehr Zeit man gespielt hat (und je mehr mCoins man verdient hat) um so mehr „Erfahrung“ sammelt man. Mit genug Erfahrung steigt man in AppLike ein Level auf. Zu jedem Level-Aufstieg darf man an einem kleinen Automaten drehen und bekommt ein paar hundert zusätzliche mCoins ausgeschüttet. Das ganze nennt sich „Level-Aufstiegs-Bonus“. Auch diese Ausschüttungen steigen mit dem Level (exemplarisch einige meiner Ausschüttungen).

  • Level 3 = 111 mCoins
  • Level 5 = 185 mCoins
  • Level 7 = 259 mCoins
  • Level 9 = 333 mCoins

Anzumerken wäre dabei das ich mit dem ersten Spiel (in meinem Fall Forge of Empires) am ersten Tag 2.629 mCoins bekam und Level 4 in AppLike erreicht habe. Zusammen mit dem Startguthaben und dem Level-Bonus wäre die erste Auszahlung also am ersten Tag schon drin gewesen.

Installation und Einrichtung

Die Einrichtung der App ist einfach:

  • App aus dem PlayStore laden: https://r.applike.info/s/58c2b06ea7e8d
  • Nach dem Start der App die Berechtigung erteilen zu sehen welche Spiele man spielt (logisch)
  • Anmelden (3 Optionen)
    • Anmelden mit Facebook (würde ich nicht wählen)
    • Anmelden mit Google (schon eher, kann man leichter die Geräte wechseln aber eben nur auf Android)
    • Anmelden mit eMail-Adresse (mache ich auch gerne, so ist man unabhängig von Google/Android)
  • Account-Daten eingeben
    • Alter
    • Geschlecht
    • Bild (optional)
  • Fertig

Nach der Einrichtung findet man drei Bereiche: „Empfohlen“, „Aktive Apps“ und „Konto“. Unter „Empfohlen“ tauchen immer mal wieder Apps und Spiele auf die man ausprobieren und auch gleich von dort installieren kann. Unter „Aktive Apps“ werden alle Apps aufgeführt die man installiert hat, inklusive der Zeit bis zur nächsten Ausschüttung. Unter „Konto“ findet man den Ablauf der Ereignisse, wann welches Spiel wie viel ausgeschüttet hat und ob man ein Level in AppLike aufgestiegen ist.

Fazit

Ich finde das Konzept den Benutzern etwas zurück zu geben gut. Und ich bin ein notorischer Gegner davon für Spiele Geld auszugeben. Auf der anderen Seite verursachen Spiele kosten, nicht nur im Betrieb sondern auch in der Entwicklung. Also muss der Entwickler schon was damit verdienen, keine Frage. Ob man nun wirklich Geld in solche Spiele investiert, oder für die Zeit die man spielt eine Währung bekommt die man dann zurück gibt, oder die erspielte Währung selber ausgibt, das ist jedem selbst überlassen.

Mit AppLike kann man immer mal wieder Spiele ausprobieren wenn man Lust dazu hat, und was einem gefällt da bleibt man bei und investiert vielleicht auch mal eine Kleinigkeit. Und das alles ohne Zugriff auf das heimische Konto. Ist doch keine schlechte Alternative oder? Außerdem hat mich AppLike tatsächlich schon auf interessante neue Apps gebracht. Die „Stonies“ sind irgendwie ganz niedlich.

Wer es mal versuchen möchte:

Probier mich aus!

 

https://www.applike.info/

https://r.applike.info/s/58c2b06ea7e8d

 


(Visited 145 times, 1 visits today)