Audio-Aufnahme-Armband

Eine US-Firma hat ein neues Produkt im Auge: Ein Armband, das kontinuierlich aufzeichnet, aber die Aufzeichnung nicht dauerhaft speichert. Gespeichert wird erst, wenn der Benutzer das Armband antippt. Dann werden die letzten 60 Sekunden gespeichert, wahlweise 25 solcher Aufzeichnungen auf dem Armband, oder gleich per App auf dem Handy. (tr)

Als Verwendungszweck werden sowohl Lifelogger, als auch Demenzkranke oder ganz schlicht Personen die eine Erinnerungs-/Protokollierhilfe gebrauchen können, genannt. Was die rechtlichen Aspekte angeht betont die Firma nicht umsonst die Tatsache das ja im Normalfall nicht gespeichert wird, sondern nur bei Benutzeranforderung. Damit dürfte die rechtliche Last beim Anwender liegen. In den USA ist es laut dem Artikel auch recht einfach, dort genügt die Einwilligung einer der am Gespräch beteiligten Personen. Hierzulande dürfte die rechtliche Frage etwas schwieriger ausfallen.

(Visited 37 times, 1 visits today)