In eigener Sache: Flattr

Ab sofort, kann dieser Blog auch „geflattert“ werden.

Flattr-799px.svg

Flattr ist ein Social-Payment-Service. Sozusagen das Facebook der Spenden, ein Spendenservice. Besucher können frei wählen, ob sie der Webseite etwas spenden möchten oder nicht. Das ist genau so einfach wie ein Like auf Facebook. Man muss dafür allerdings einen Account bei Flattr haben.

Trotzdem, eine viel bessere Variante als Werbung, wie ich finde. Weil sie den Besuchern die Entscheidung überlässt was diese im Netz sehen wollen, und nicht den Werbetreibenden die Entscheidung überlässt, was im Netz angeboten wird. Zumindest ist der Netz-Bevölkerung damit die Option gegeben, Einfluss zu nehmen. Ob es genutzt wird, steht auf einem anderen Blatt, aber die Option ist da.

Wikipedia: Flattr

(Visited 3 times, 1 visits today)
Stichworte:,