Facebooks GraphSearch

Die GraphSearch von Facebook durchsucht bald auch Posts und Bildunterschriften: heise, t3n.

Als Beispiel für eine Suchanfrage gibt Facebook „Posts about Dancing with the Stars by my friends“ an.

Suchanfragen lassen sich zeitlich („Posts by my friends from last month“) und örtlich („Posts written at The White House“) einschränken. Auch Anfragen nach Posts, die man kommentiert hat, sollen möglich sein („Posts I commented on“). Graph Search zeigt dem Nutzer nur Posts an, die mit ihm geteilt wurden. Das schließt Posts von Facebook-Nutzern ein, mit denen er nicht befreundet ist, die aber für die Öffentlichkeit freigegeben wurden.

Mit anderen Worten: Man ist gut beraten, zwei Mal darüber nachzudenken, was man öffentlich in Facebook postet und sollte auch die alten Posts vielleicht nochmal durchsehen – die neue Suchfunktionen erschließen den Inhalt öffentlicher Posts für jedermann.

(Visited 4 times, 1 visits today)