3D-Druck aus Metall

Eine Firma in den USA stellt nun tatsächlich erste Waffen und Waffenteile im 3D-Druck-Verfahren her. Dabei handelt es sich allerdings nicht um die mittlerweile recht günstig zu bekommenden Kunststoff-3D-Drucker, sondern um die Variante die Metall-Pulver aufträgt und zusammen schmilzt. Selbige sind noch recht teuer in der Anschaffung. (heise, golem, SolidConcepts)

SolidConcepts 3D-Printed Weapon

Derweil nutzt General Electrics eine ganz andere Mechanik. Sie strahlen Metallpulver mit so hoher Geschwindigkeit auf Objekte, das die beim Auftreffen erzeugte Wärme bereits ausreicht, die Partikel zu verschmelzen. Sie „sprühen“ das Metall sozusagen auf.

Entdeckt haben das Sowjetische Forscher zufälligerweise schon in den 80’ern. Sie wollten im Windkanal die Luftströme sichtbar machen, und gaben Metallspäne dazu. Die blieben dann aber einfach kleben. (golem)

(Visited 14 times, 1 visits today)
Stichworte: